Aktuelles

Interne Informationen können von den Teammitgliedern unter "Nur wir!" (siehe Navigationsleiste) eingesehen werden.

 

Turnier in Güstrow

 

 

Am Sonntag, den 13. Mai klingelte für uns seeehr früh morgens der Wecker. Wir trafen uns 4.45 Uhr am Stall. Unsere Reise führte uns diesmal nach Güstrow. Mit dabei waren diesmal Team 2, für  die es der erste Pferdestart in diesem Jahr war, Team 3 und unseren beiden süßen Pferde Crazy und Cape. In Güstrow angekommen, wurden die Mädels gleich frisiert, während unsere Pferde auf dem Paddock noch eine Weile entspannen durften. Doch viel Zeit lassen konnten wir uns nicht, denn 9 Uhr begann die erste Prüfung des Tages, die unser Team 2 eröffnen durfte. Etwas aufgeregt, aber trotzdem bis in die Haarspitze motiviert liefen die 5 Mädels mit Lea, Sophie und Crazy in den Zirkel. Die Pflicht verlief soweit gut, ein paar kleine Sachen in der Pflicht hätten besser sein können. Die Kür war allerdings sehr schön. Zufrieden liefen die Mädels nach ihrem ersten Start in der Zusammensetzung aus dem Zirkel. Ca. eine Stunde später war dann auch schon Team 3 an der Reihe. Das Ziel war diesmal nicht wieder abgeklingelt zu werden. Voller Ehrgeiz lief die 9 köpfige Gruppe mit Lea, Anne und Crazy in den Zirkel. Unser Crazy war in der Pflicht wieder etwas nervös, was für ein paar Unsicherheiten der Mädels sorgte und zu Spannungsverlusten bei der einen oder anderen Übung führte. In der Kür klappte es dann aber besser und die Mädels konnten ihr Programm zeigen. Zufrieden haben alle nach dem Start unseren Crazy geknuddelt. Nachdem wir unser Pferdchen nach beiden Starts wieder zu Cape aufs Paddock gebracht haben, konnten wir beim Mittag das tolle Wetter in Güstrow genießen. Es war wie jedes Jahr wieder sehr warm. Anschließend war auch schon Siegerehrung der Gruppen. Team 2 belegte Platz 4 bei den F-Gruppen und Team 3 Platz 6 der N-Gruppen. Am Nachmittag standen dann noch die Einzelstarts von Felice, Liv und Jo an. Die 3 Turner liefen mit unserem Allrounder Cape in den Zirkel, der immer sichtlich entspannt alles angeht. Alle 3 Mädels machten ihre Sache trotz paar Wackler gut, konnten aber ihre Trainingsleistung nicht ganz abrufen. Am Ende belegte Felice bei den F-Einzel Startern Platz 5, Liv bei den N-Einzel Turnern Platz 17 und Jo Platz 18. Völlig erschöpft vom frühen aufstehen und von der Wärme machten wir uns nach der Siegerehrung auf den Weg nach Hause.

Ein riesen Dankeschön geht wieder an die lieben Eltern, die uns auf jedem Turnier begleiten und uns mit leckerem Essen verwöhnen, sowie an Katrin und Kai, die unsere Pferde fuhren.

 

Lieben Dank an Susi Heier für die Fotos

 

Voltitag in Rostock am 1. Mai 2018

 

Am Dienstag, den 1. Mai 2018 startete für uns offiziell die Turniersaison 2018. Team 3 und Sophie aus Team 2 machten sich gemeinsam mit unseren Pferden Cape Hope und Crazy Cognac, sowie Anne und Sophie auf den Weg nach Rostock zum alljährlichen Voltitag. Dort angekommen, mussten 9 gut gelaunte Mädels bei dem akutem Sturm frisiert werden, was viiiiel Zeit kostete. Die Folge war, dass wir etwas in Zeitnot gerieten und im Schnelldurchgang unseren Crazy fertig machen mussten. Im Turnierzirkel bemerkten wir dann schnell, dass Crazy eine Ecke in der Halle nicht so großartig fand. In der Pflicht ging er nach paar misstrauischen Blicken dann trotzdem dran vorbei, bei der Kür streikte er allerdings und machte es den Mädels nicht leicht. Wir konnten unser Programm leider nicht wie geplant zeigen. Auch wenn viele Tränen kullerten haben wir unseren Crazy sehr lieb, denn auch Tiere haben mal einen schlechten Tag. Nachdem alle Tränen getrocknet waren machten sich Liv und Jo für ihren ersten Einzelstart auf Cape fertig. Auch hier war alles sehr hektisch, weil wir die Zeit vergessen haben. Die Mädels zeigten trotz der Hektik im Vorfeld auf ihrem souverän laufenden Cape ein schönes Programm. Liv wurde mit einem 5. Platz und Jo mit einem 9. Platz von 14 Startern belohnt. Beide waren sehr zufrieden. Da wird alle vom Wind enorm durchgefroren waren, beschlossen wir in die Stadt zu fahren, um uns aufzuwärmen. Im Vorfeld erkundigten wir uns, wann unsere beiden Einzelmädels Merle und Sophie auf dem Holzpferd dran sind. Mit ordentlich Zeitpuffer (dachten wir zumindest) wollten wir dann nach unserem Ausflug in die Halle zur Erwärmung gehen. In der Halle angekommen, wurden Merle und Sophie schon zum Einlaufen aufgerufen. Völlig überrascht, schmissen die Mädels die dicken Klamotten von sich und liefen mit einem breiten Grinsen in den Zirkel. „Kaltstart“ war angesagt, denn ihr Start war nun fast ne Stunde früher als ursprünglich geplant. Merle und Sophie konnten ein schönes Programm auf dem Holzpferd präsentieren, bei dem sie sichtlich viel Spaß hatten. Am Ende landete Sophie auf Platz 7 und Merle auf Platz 11 von 11. völlig erschöpft fuhren wir nach der Siegerehrung nach Hause und werden uns sicherlich noch lange an diesen chaotischen, windigen, aber doch am Ende auch schönen Tag mit unserer Voltifamilie erinnern. Ein Dankeschön geht an Kai, der unsere Pferde sicher durch die Gegend fuhr und an alle Eltern, die uns immer so toll unterstützen. J

Laut und Leise - Stressig und Harmonisch

Ausdrucksweisen die wir in unserem Sport und der Zusammenarbeit am Pferdestall nur zu gut kennen. Umso gespannter waren wir auf den 21.04.2018. An diesem Tag besuchten uns Familien vom Förderverein der Gehörlosen auf unserem Hof. Durch Streicheleinheiten und das Putzen der Pferde wurde das Eis schnell gebrochen und Vertrauen erlangt. Anschließend ging es ans Pferd. Die Kinder turnten auf Crazy und Capi. Sie konnten sich ausprobieren und ein Gefühl für das Turnen auf dem Pferd bekommen. Die Kinder verwöhnten im Anschluss unsere Vierbeiner mit mitgebrachten Äpfeln und Möhren, auch Kuscheleinheiten kamen nicht zu kurz. Das bomben Wetter hat zu diesem wunderschönen Tag beigetragen. Alles in allem war es ein sehr harmonischer, ruhiger und leiser Tag an unserem Stall. Alle waren bemüht sich gegenseitig zu verständigen. Es war eine sehr interessante Erfahrung für uns und hat riesigen Spaß gemacht.

Vielen Dank das ihr bei uns wart! 

 

Unser Ferienlager vom 29.03. bis 01.04.

"Ostern mal anders"

Bericht über Satow

In den vergangenen Jahren in Satow, wurden die Tage immer voll und lang. So auch in diesem Jahr. Den Samstag begannen wir mit einer frühen Anreise und der anschließenden Suche nach der richtigen Kabine. Nachdem wir sie gefunden hatten, einigten wir uns auf den Versuch, neue Frisuren auszuprobieren. Kurz darauf folgte auch schon der pünktliche Beginn des 10. Holzpferdturniers in Satow. Für die neuen Frisuren aus Team 2 wurde eine ganze Flasche Haar Schaumfestiger verwendet, um somit den Halt zu verstärken. Nun ging es langsam aber sicher Richtung erster Start 2018, trotz einiger Ausfälle konnte das Team an den Start gehen. Die Mädels haben sich alle sehr gesteigert, doch das Zählen bis 4 sollen wir vielleicht doch nochmal üben. Trotz eines kleinen Spannungsverlustes bei der letzten Probe, zauberten die Mädels eine mega geniale und saubere Kür daher. Es dauerte nicht lange, da reiste dann auch unsere erste Mannschaft an und auch hier begannen wir mit den Frisuren. In der Zwischenzeit bereitete sich Felice auf ihren Einzelstart vor und konnte diesen mit einer super und vor allem sauberen Leistung abschließen. Diese wurde mit einer vorderen Platzierung im Mittelfeld belohnt und auch Team 2 kann mit seiner Leistung zufrieden sein und schloss das Turnier mit genialen Kürnoten ab. Nun begab sich Team 1 in die Vorbereitung und probte zum ersten Mal in dieser neuen Konstellation. Mit Lenchen an unserer Seite fühlten wir uns sehr sicher, doch spürten wir einfach, dass ein Teil unseres Lappenherzens daheim war. Wir konnten alle eine Runde, natürlich noch ausbaufähige Pflicht – trotz eines vergessenen Stehens zeigen. Dafür konnten wir unsere Kür auf den Punkt zeigen und sind mit einem glücklichen Gefühl aus dem Zirkel gelaufen. Besonders stolz sind wir aber auf unserer Lotti, die sich innerhalb des vergangenen Jahres sehr in ihrer Leistung gesteigert hat. Natürlich möchten wir an dieser Stelle ganz besonders unserer lieben Trainerin, ohne die dieses Turnier ins Wasser gefallen wäre, danken. Nach einer Wartepause hatten wir mittlerweile einen Verzug von 2 Stunden. Als Nächstes ging Laura im Einzel an den Start. Sie präsentierte eine gute Pflicht, saubere Kür und sie kann sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Doch zum glimpflichen Ende des Tages folgte noch das Duo zum Thema „Lappen“. Unsere beiden Mädels Celina + Mia haben sich dafür sehr viele Gedanken gemacht und das Thema von zwei Sichtweisen betrachtet. Zum Ende konnten wir uns alle mit einer super Leistung im Gepäck auf den Heimweg machen und kamen 22 Uhr in der Heimat an. 

 

Am Sonntag ging es früher als geplant wieder Richtung Satow. Direkt nach der Ankunft ging es wieder an Haare machen für unseren Nachwuchs-Einzelturner. Diese überraschten uns mit hervorragenden Einzelküren, die durch Ausdruck und Spannung geprägt waren. Auch in den Pflichtübungen war eine Verbesserung zum Vortag sichtbar – es konnte bis 4 gezählt werden. Kurz darauf ging es dann auch schon weiter mit Haare machen der 3. Gruppe. Hatten wir das eine gerade beendet, erfolgte auch schon die Siegerehrung für unsere Einzelturner. Sie konnten mit einer Superleistung diese Ehrung verlassen. Unsere dritte Gruppe hat die Zeit der Vorbereitung intensiv genutzt um die Kür, aufgrund von Ausfällen neu zu strukturieren und zu üben. In der Zwischenzeit ist auch unser Duo aus Gruppe zwei eingetroffen und begab sich in ihr Styling inklusive Make-Up und Glitzer. Unsere 3. Gruppe turnte eine sehr, sehr saubere Kür und man merkte ihnen die ungewohnte Situation nicht an. Ein paar Reserven haben wir hier ebenfalls in der Pflicht und die neuen kleinen Mäuse meisterten ihr erstes Turnier mit Bravour. Als letztes ging das Duo an den Start und zeigte Nervenstärke und turnte mit hoher Konzentration und Sauberkeit genau durch. Zwischen zeitig wurde das Buffet eröffnet und anschließend machten alle einen Spaziergang im Sonnenschein um den See. Nach ausreichend frischer Luft und Rutschen am Berg ging es dann in Richtung Siegerehrung. Mit einer mehr als zufriedenstellenden Leistung konnten die Gruppe und auch das Duo die Siegerehrung und damit das Holzpferdturnier in Satow beenden.  

 

Fotos findet ihr HIER

 Happy Birthday, Happy Birthday!

Heute hat unser geliebter Cape Hope seinen Ehrentag.

Unser geliebter Capi hat immer Hunger, tobt gerne auf der Koppel und ist unser treuer Partner.

Danke das du schon soooo viele schöne Runden für uns gelaufen bist und hoffentlich noch lange so weiter machst.

 

 

Training für Groß und Klein

 

Am 24. und 25. Februar haben sich alle Gruppen zum gemeinsamen Trainingswochenende in der Turnhalle getroffen. Es wurde fleißig am Boden und am Holzpferd trainiert. Am Holzpferd bekamen wir am Samstag tolle Unterstützung und hilfreiche Tipps von Tina. Auch eine Ballettlehrerin besuchte uns und wir arbeiteten mit ihr an unserer Haltung und Körperspannung. Am Sonntag brachte uns unter anderem Annemie ordentlich zum Schwitzen.

Ein großes Dankeschön geht an Unsere lieben Eltern, die uns ein traumhaftes Buffet gezaubert haben.

 

Des weiteren möchten wir uns bei allen Trainern und Gästen für das aktive Wochenende bedanken.

Fotos findet ihr HIER

 

 

Lieber Ferdi

 

Vom Herzen alles Gute zu deinem 24. Geburtstag.

Wir sind froh das Du bei uns bist!

 

 

Deine Volti-Mädels

 

 

Es ist schon einiges passiert im neuen Jahr

 

 

Am 13. Januar hatten wir unseren, alljährlichen Holzpferdaufritt beim Tag der offenen Tür im Elbe- Gymnasium in Boizenburg. Dort präsentierte unsere M- Gruppe neben Einzel- Pflicht- und Kürübungen, auch eine Showkür. Es wurde fleißig applaudiert und das Publikum gab uns tolles Feedback. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und alles hat super geklappt.

 

Hier gibt es weitere Fotos!

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Woche später ging es dann für unsere M- Gruppe auf nach Redefin zum Lehrgang mit Ivan Nousse. Anstrengend, aber auf jeden Fall effektiv war unsere Einheit mit ihm. Ivan gab uns sehr wertvolle Tipps für die Schwünge und wir versuchten diese gleich auf unserem toll laufenden Capi umzusetzen. Daran müssen wir in der nächsten Zeit auf jeden Fall weiterarbeiten. Vielen Dank an Dajana die diesen Lehrgang gut organisiert hat.

 

 

 

In zwei Wochen fahren wir mit unseren beiden Pferden nach Rostock zum Longierlehrgang mit Kerstin Bock. Wir freuen uns schon sehr darauf. 

 

 

 

Happy Halloween…

 

Hieß es am Freitag, den 03.11. Es trafen sich alle Voltigierer aus unserem Verein zur Halloweenfeier auf unserem Hof. Ein leckeres Buffet hatten wir zusammengestellt. Alle Gruppen zeigten ihre Küren und danach folgte eine Gruselgeschichte mit anschließender Nachtwanderung im Wald.

 

Danke an Lea für die Organisation!

 

Fehrbellin: 14. Und 15. Oktober

 

Am vergangenen Wochenende ging es für Laura, Lea, Felice, Lenchen und Capi mit Ronny am Samstag nach Fehrbellin. Laura startete dort in der Leistungsklasse L-Einzel. Sie zeigte eine saubere Pflicht und eine gute Kür. Dafür, dass wir nur einmal vorher Training machen konnten, können wir zufrieden sein. Die drei landeten auf dem 4. Platz. Nach der Siegerehrung bezog Capi seine Box und die vier Mädels machten sich auf den Weg in ihre Unterkunft.

 

Am nächsten Tag traf der Rest der 1. Mannschaft auch in Fehrbellin ein und zusammen mit den Wusterhusenern verbrachten wir einen warmen, sonnigen Sonntag. Die Gruppe präsentierte sich in der Pflicht außer zwei Kleinigkeiten sehr sauber. Zur Kür bereitete der tiefe Boden unserem Capi ein paar Schwierigkeiten. Dennoch haben alle gut gekämpft und in der Siegerehrung folgte dann die große Überraschung. Boizetal 1 wurde 2. Von 4 Gruppen mit einer Note von 5,982. Wow, damit haben wir nicht gerechnet! Zugleich ist das unsere 3. Aufstiegsnote für die Leistungsklasse M. Der "freudige Schreck" stand uns ins Gesicht geschrieben, aber so ist es dann jetzt wohl.

 

Die Gruppe hatte einen schönen Saisonabschluss und nun geht es für alle ins Wintertraining. Wir wünschen allen eine verletzungsfreie und produktive Zeit.

Packen wir es an!

 

Hier kommt ihr zu den Fotos!

 

 

Norddeutsche Meisterschaft 28.-30.09.2017 in Neustadt/Dosse

 

Mit großer Aufregung startete unsere 1. Mannschaft am Donnerstag in ihr Abenteuer „Norddeutsche Meisterschaft“! Wir wurden von Sarah und Katrin an diesem Wochenende begleitet. Mit Sack und Pack machten sie sich auf den Weg und kamen am Abend in Neustadt an und brachten Cape Hope in seine Box. Dann ging es weiter zur Unterkunft für die Voltis. Nach einigen räumlichen Problemen wurde gemeinsam Abendbrot gegessen und alle fielen schnell ins Bett.

 

Nach dem Frühstück machte sich das Team auf zum Gestüt. Dort wurde Capi gewaschen und eingeflochten. Nach einem kleinen Spaziergang über das Gelände machten Katrin und Capi sich für die Verfassungsprüfung bereit. Diese bestand Capi problemlos. Nebenbei machten die Mädels ihre Frisuren und danach ging es auch schon ans Warmmachen für die Pflicht. Die Aufregung war bei allen groß. Aber was sollen wir sagen, die Pflicht lief super! Cape Hope lief brav und gleichmäßig seine Runden und die Mädels konnten ihre Leistung abrufen. Lenchen kullerten im Zirkel schon die Tränchen vor Freude. Nach dem Auslaufen fielen wir uns alle in die Arme und waren überglücklich mit unserem Auftritt. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigte uns einen guten 6. Platz von 11 Gruppen. Nachdem wir Capi versorgt hatten, ging es zurück in die Unterkunft, wo Katrin uns leckere Nudeln gekocht hatte und am Abend schauten alle zusammen alte DVDs an und lachten viel.

 

Am nächsten Morgen ging es nach einem guten Frühstück zur Anlage und wir holten zuerst unseren Cape Hope heraus und gingen wieder ein bisschen spazieren, bevor es an die Vorbereitungen für die Kür ging. Beim Ablongieren war Capi ganz locker und lief entspannt. Und dann durften wir auch schon als zweite Gruppe in dieser tollen Halle einlaufen. Leider lief Capi dann nicht so gleichmäßig und Mia verlor die Spannung bei ihrem Abgang und fiel zu Boden, was für eine Schrecksekunde sorgte. Die Mädels turnten aber gut weiter und wir brachten die Kür zu Ende. Mia ging es nach dem Auslaufen wieder besser und wir landetet mit der Kür auf dem 9. Platz.

 

Insgesamt erreichten wir auf unserer ersten NDM in dieser Zusammensetzung den 8. Platz. Wir haben tolle Tage in Neustadt erlebt, mit vielen lieben Leuten. Danke an Katrin und Sarah für eure Unterstützung! Wir haben uns auch sehr gefreut, dass wir am Samstag zu unserem Kürstart von Familie Sternberg sowie Leas und Celinas Freund angefeuert wurden. Danke auch an alle, die von zuhause aus die Daumen gedrückt haben und danke für die vielen motivierenden Nachrichten! Wir sind zufrieden mit unserem Ergebnis!

 Hier findet ihr die Fotos!

 

 

 

Gadebusch: 16. September

 

An diesem Samstag waren alle Voltis aus unserem Verein zusammen auf einem Turnier. Morgens in der Frühe bei recht frischen Temperaturen machten wir uns auf den Weg.

Als erstes startete unsere L-Gruppe. Es war anscheinend nicht ganz so Cape Hopes Tag. Er machte es den Mädels in der Pflicht und in der Kür nicht besonders leicht. Sie erreichten den 2. Platz.

Als nächstes folgte Boizetal 2. Die Mädels haben zum Saisonabschluss sich super präsentiert. Ihr werdet von Turnier zu Turnier immer besser. Die Gruppe landete auf einem guten 3. Platz!

Am Nachmittag lief unsere 3. Mannschaft in den Zirkel und zeigte eine gute Pflicht und schöne Kür. Bei der Siegerehrung war die Freude um so größer, die Gruppe platzierte sich ganz oben auf dem Treppchen. Ihr könnt stolz auf euch sein!

Auch Felice ging zum letzten Mal in diesem Jahr im N-Einzel an den Start. Sie zeigte ein sauberes Programm und platzierte sich auf einem fantastischen 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch liebe Felice.



Ein Familientag auf unserem Hof

Am Sonntag, dem 16. Juli, fand unser Hoffest statt. Alle Mitglieder, Eltern und Verwandte sowie unsere Sponsoren waren herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl war dank vieler toller Salate, Kuchen, frischer Waffeln und Fleisch vom Grill ausreichend gesorgt. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unsere Voltis zeigten auf ihren Pferden ihr Können. Highlihgts des Tages waren die Ehrung unseres Ferdinants, die Fohlentaufe und der tolle Auftritt von unseren Muttis beim Elternvolti. Das habt ihr super gemacht!

Vielen Dank an alle, die diesen Tag ermöglicht haben und ihn zu etwas ganz Besonderem werden ließen.

Hier findet Ihr die Fotos !

 

Landesmeisterschaft in Redefin

 

Am zweiten Juli Wochenende stand die Landesmeisterschaft für unsere 1. Mannschaft an. Cape Hope wurde schon am Freitag zum Austragungsort gefahren, damit es Samstagfrüh nicht zu stressig wird. Um fünf Uhr in der Früh ist die Gruppe zum Landgestüt nach Redefin aufgebrochen. An diesem Tag wurden wir von Katrin, Anne und Sarah unterstützt, was uns sehr gefreut hat. Wir starteten als erste Mannschaft an diesem Tag. Die Pflicht lief etwas mit angezogener Handbremse, einige Pünktchen haben wir liegen gelassen, aber es war ein berauschendes Gefühl in der Halle zu turnen. Nach der Pflicht hatten wir etwas Zeit Kraft zu sammeln und die Frisuren zur Kür umzugestalten. Alle freuten sich auf die Kür und wollten alles geben. Unser Capi machte es uns jedoch nicht leicht. Die Mädels turnten präzise durch und ließen sich kaum etwas anmerken, dass Capi unter ihnen nicht gleichmäßig lief. Wir können stolz auf uns sein, dass wir uns trotzdem gut präsentiert haben. Am Ende erreichten wir den 6. Platz erreicht. Danke an alle, die uns an diesem Tag begleitet und unterstützt haben. Ihr seid die Besten!

 

Am Sonntag wollten wir gerne nochmal unsere Kür zeigen, unserem Capi ging es leider morgens nicht gut, weswegen wir unseren Start zurückzogen. Das Wohl unseres Pferdes geht vor! So genossen alle einen ruhigen, sonnigen Sonntag.

 

 

 

Harburg: 17.06.2017

 

 

 

Samstagmorgen machte sich Team 1bei schönem Wetter in aller Ruhe auf den Weg zu ihrem zweiten Turnier dieser Saison, nach Hamburg-Harburg. Begleitet wurden wir von Katrin, Sina, Britta und Sarah, also ein richtiger Mädels-Ausflug! ;-) Die vier haben uns den Tag über unterstützt wo sie nur konnten. Dafür sind wir euch sehr dankbar!! Nach der Ankunft bezog Capi erst mal seine Box und wir bereiteten uns langsam auf unseren ersten Start vor. Haare machen, umziehen, aufwärmen. Auch wenn uns nicht viel Zeit bis zur Pflicht blieb, war von Stress und Nervosität keine Spur. Als es dann in die erste Runde für diesen Tag gehen sollte, machte sich doch ein wenig Aufregung breit. Wie sich später herausstellte, war das überhaupt nicht nötig. Überglücklich und vollkommen zufrieden liefen wir aus dem Zirkel, denn wir zeigten eine gelungene Pflicht, in der wir alle Patzer vom vorigen Wochenende vergessen machten - ebenso in der Kür. Capi ist brav seine Runden gelaufen, sodass wir unsere Leistung unter Beweis stellen konnten. Das Training hat sich bezahlt gemacht, denn am Ende belegten wir den ersten Platz. Die Freude darüber war unfassbar groß!!

 

Alles in Allem war es ein gelungener und schöner Tag, den wir uns dank der tollen Bilder von Sina und Sarah, immer wieder vor Augen führen können.

 

Dankeschön!

 

 

Güstrow: 10.06. – 11.06.2017

 

Wie jedes Jahr um diese Zeit stand das Turnier in Güstrow bei uns im Terminkalender. Das Wetter hat es auch in diesem Jahr gut mit uns gemeint. An beiden Tagen strahlte die Sonne vom Himmel.

 

Am Samstag präsentierte sich unsere 1. Mannschaft den Richtern. Trotz sehr großer Aufregung hat das Team eine gute Pflicht und Kür gezeigt. Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und konnten am Ende des Tages mit einem guten 3. Platz nach Hause fahren.

 

Am Sonntag ging Team 3 in der Leistungsklasse N an den Start. Die Mädels haben schön geturnt und erlangten den 4. Platz.

 

Auch Team 2 machte sich Sonntag auf den Weg nach Güstrow. Alle Mädels zeigten eine solide Pflicht und eine schöne Kür. Am Ende landeten sie auf dem 3. Platz.

 

Felice startete in der Leistungsklasse N Einzel. Sie turnte ein ausdrucksstarkes Programm und belegte den 7. Platz.

 

Es war ein sehr schönes Wochenende in Güstrow. Danke an alle Eltern die uns begleitet und für unser reichhaltiges Buffet gesorgt haben!

 

Vielen Dank an Susi Heier für die schönen Bilder!

 

 

Turnier in Boltenhagen

 

Am 20. Mai fuhren Team 3 sowie Lenchen, Laura und Felice zum Voltigierturnier nach Boltenhagen. Früh am Morgen ging es für unseren Verein mit den Pferden vom Stall los, um pünktlich beim Turnier anzukommen. Die 3. Gruppe machte sich bei doch ziemlich frischem und auch windigem Wetter warm, um im Zirkel zu zeigen was sie können. Sie konnten in der Prüfung eine schöne Pflicht und tolle Kür auf Crazy präsentieren, der seine Runden zuverlässig lief. Dafür erhielten sie den 5. Platz. Nach der Siegerehrung der Nachwuchsgruppen machten sich Lenchen, Laura und Felice mit Cape für ihren Start bereit. Trotz der Nervosität lief Cape seine Runden sehr gut und beide Turnerinnen konnten eine gute Pflicht abliefern. In der Kür musste Laura leider einen Sturz verkraften, dafür turnte Felice ihre Kür jedoch sehr ruhig und ausdrucksstark, womit sie schlussendlich auch den 7. Platz erreichte. Nach den Starts konnten dann auch schon am frühen Nachmittag unsere Pferde wieder den Heimweg mit Team 3 antreten. Die restliche Zeit bis zur letzten Siegerehrung wurde dann bei Sonnenschein mit einem wohlverdienten Eis genossen.

 

Ganz lieben Dank an Sina für die schönen Bilder!

 

 

Ein sonniges Sonntagstraining!

 

Um mal wieder ein bisschen neuen Schwung in unser Training zu kriegen, machten wir uns am vergangenen Sonntag, den 07. Mai, mit guter Laune und jeder Menge Sonnenschein im Gepäck auf den Weg nach Prislich. Dort erwarteten uns ein abwechslungsreiches und wie immer anstrengendes Training mit Sylvio. Aufgänge, so wie Vor- und Rückwärtsschwünge hatten wir uns für diesen Tag vorgenommen. Nachdem auf dem Holzpferd noch mal ein bisschen an den grundlegenden Techniken gefeilt wurde, sollte das Ganze natürlich auf dem Pferd umgesetzt werden. Die ein oder andere Verbesserung kann es natürlich noch geben, aber insgesamt sind wir mit unserer bisherigen Leistung ganz zufrieden. Auch unsere Kür durften wir Sylvio noch einmal vorstellen und konnten gemeinsam noch einige neue kreative Ideen einbauen. Für die nötige Verpflegung haben wir selbst gesorgt, von geschnippeltem Obst und Gemüse bis zu einem leckeren Kuchen war alles dabei.

 

Insgesamt war es ein schöner „Sonntagsausflug“! Es wurde viel geschwitzt, aber mindestens auch genau so viel gelacht! Aus dem Training konnten wir viele hilfreiche Tipps und Anregungen für unsere weitere Saisonvorbereitung mitnehmen. Vielen Dank dafür lieber Sylvio!!

Natürlich auch nicht zu vergessen ist Jürgen Ebel, deren Halle wir nutzen durften und Lottis Papa, der dafür gesorgt hat, dass auch unser Capi heil ankommt. Dankeschön!

 

 

 

1. Mai

 

Team 2, Team 3 sowie Felice im Einzel, sind beim alljährlichen 1. Mai Turnier in Rostock an den Start gegangen.

 

Morgens in der Frühe brach unsere 2. Mannschaft mit den Pferden Cape Hope und Crazy Cognac auf nach Rostock.

 

Alle waren sehr aufgeregt, denn es war das erste Turnier in dieser Zusammensetzung der Voltis und mit unserem Crazy der von Sophie longiert wurde, in der Leistungsklasse E1. Lea und Sophie sprachen den Mädels vor dem Start nochmal gut zu und dann ging es los. Die Voltis zeigten eine gute Pflicht und in der Kür haben sie alle sehr schön gelächelt. Für das erste Turnier haben sie sich gut präsentiert und einen schönen 3. Platz erreicht!

 

Danach folgte Felice mit ihrem Einzelprogramm. Sie turnte auf unseren Capi mit Sophie an der Longe. Felice zeigt eine gute Darbietung. In der Pflicht konnte sie leider den Stütz nicht komplett ausführen aber in der Kür holte sie nochmal alles raus und gab ihr Bestes. Sie landete am Ende auf dem 10. Platz. Felice du kannst sehr zufrieden mit die sein, toll gemacht!

 

Gegen Mittag war unsere 3. Mannschaft mit ihrer Trainerin Anne an der Reihe. Auch hier waren die Mädels sichtlich aufgeregt. Sie konnten ein schönes Programm, auf einem schön gleichmäßig laufenden Crazy turnen. Bei der Siegerehrung hieß es Platz 7 in der Leistungsklasse N. Herzlich Glückwunsch!

 

Es war ein schöner, sonniger aber auch langer Tag in Rostock!

 

 

 

Abzeichenprüfung

 

Am 24. April trafen sich alle Voltis zu einer angenehmen Zeit am Stall. Die Pferde wurden für die Fahrt vorberietet und die erste Tour fuhr schon einmal vor.

 

Kurz nach der Ankunft in Niendorf beim Reitverein Hof Bohm stand die Basisspass Prüfung an. 7 Mädchen aus unserem Verein nahmen daran teil und alle haben die Prüfung bestanden und das Abzeichen überreicht bekommen. Herzlichen Glückwunsch an Celina, Lena, Mia, Paulina, Line, Felice und Karlotta.

 

Danach wurde es für Lea und Sophie ernst, beide legten die Prüfung für das Longierabzeichen Klasse 5 ab. Sie longierten unseren Crazy, der seine Sache gut machte und auf die Kommandos der Mädchen hörte. Lea und Sophie kamen sehr erleichtert aus den Prüfungen raus und auch sie haben das Longierabzeichen bestanden.

 

Als letztes standen noch die Voltigierabzeichen auf dem Programm. Aus unserem Verein haben Mia und Celina für das 4’er Abzeichen ihr turnerisches Können gezeigt und Laura für das 3’er Abzeichen. Sie turnten auf unserem Capi, der von Lenchen longiert wurde. Alle drei führten die Pflicht gut aus. Am Ende hieß es für alle drei, Abzeichen bestanden!

 

Resümee des Tages, alle haben die Abzeichen bestanden und sich gut präsentiert! An dieser Stelle nochmal Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen und bestandenen Abzeichen!

 

 

 

Vom 13. bis 16. April stand unser Ferienlager im Terminkalender.

 

 

Hyazinthenfest

 

Am Sontag den 2. April fand wieder einmal das jährliche Hyazinthenfest in Boizenburg statt, auf welchem alle Gruppen unseres Vereins eine kleine Show vorführten.

Den Auftakt machten um 14 Uhr die Mannschaften 2 & 3. Beide Teams turnten abwechselnd unterschiedliche Einzelübungen und zeigten anschließend die jeweiligen Gruppenküren. Für ihre tolle Vorführung bei sonnigem Wetter erhielten die Mädels begeisterten Applaus.

Team 1 bereitete sich anschließend für ihren eigenen Auftritt um 15:30 vor. Auch hier konnte bei herrlichem Sonnenschein individuelle Einzelübungen und eine eingeübte Showkür einwandfrei gezeigt werden.

Es war ein sehr schöner und runder Wochenabschluss!

 

Saisonstart!

 

Am 25. und 26. März sind alle Teams zum Holzpferdturnier nach Satow gefahren.

 

Am Samstag startete unsere 2. Mannschaft als erstes in den Wettkampf. Es war für die Hälfte des Teams das allererste Turnier und sie waren sehr aufgeregt. Die Mädels haben ihr Bestes gegeben und das sehr gut. Den Muttis liefen die Tränen und die Kinder wurden mit dem 5. Platz in der Leistungsklasse E belohnt. Eure Trainer sind sehr stolz auf Euch! Als nächstes sind Felice und Paulina im E – Einzel eingelaufen. Beide Mädchen haben schöne Küren gezeigt und landeten am Ende auf dem 10. und 11. Platz. Nach der Mittagspause lief unsere 1. Mannschaft ein und präsentierte ihr Programm. Der Start der Gruppe stand in der Woche noch auf der Kippe, weil unsere Mia sich beim Schulsport den Daumen verletzt hat und somit fürs Wochenende ausfiel. Gute Besserung liebe Mia! Zum Glück hat sich Hanka bereit erklärt für Mia einzuspringen und konnte somit der Gruppe den Start ermöglichen. Die Gruppe bot eine solide Pflicht die an einigen Stellen noch ausbaufähig ist. In der Kür haben die Turnerinnen alles rausgeholt und super geturnt. Beim Auslaufen hatten alle ein Lachen im Gesicht! Bei der Siegerehrung hieß es Platz 3 für die Gruppe. Toll gemacht Mädels! Danke Hanka, dass du uns unterstützt hast! Unsere Laura lief am Nachmittag zu ihrem Einzelstart ein. Sie zeigte den Richtern eine saubere Pflicht und eine ausdrucksstarke Kür. Durch diese Leistung erreichte sie den 4. Platz! Herzlichen Glückwunsch Laura!

 

Am Sonntag ging es dann für unsere 3. Gruppe nach Satow. Den Anfang machten Jo und Liv im Einzel. Sie haben beide schön geturnt und erreichten Platz 9 und Platz 5. Gut gemacht Mädels! Danach war unser 3. Team an der Reihe, die in der Leistungsklasse N startete. Alle Kinder waren sehr nervös, trotzdem habt ihr das super gemacht. Ihr habt eine leistungsstarke Kür geturnt und es war schön Euer strahlendes Gesicht beim Auslaufen zu sehen. Das Team belegte am Ende des Tages den 5. Platz. Zum Abschluss voltigierten Line und Leni ein schönes Duo. Auch diese beiden erlangten den 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch Euch Beiden!

 

Alle haben ansehnliche Programme gezeigt, nur das Zählen üben wir nochmal ein bisschen. Es war ein entspanntes Wochenende. Danke an die Eltern die uns begleitet haben und Dankeschön für die leckere Verpflegung!

 

Wir freuen uns auf die Saison!

 

 

 

Training am Rosenmontag

 

Die große Gruppe nutze am Montag das trockne Wetter aus und verlegte ihr Turnhallentraining nach draußen auf

unseren Hof in Heide. Alle hatten sich passend zum Rosenmontag gekleidet, auch unser Capi musste einiges an Farbe aushalten. Es wurden gleich die Tipps von Kristin umgesetzt und an der Umsetzung der Kür gearbeitet. Die Gruppe

hatte sichtlich viel Spaß am Training!

 

 

Ein sehr informativer Lehrgang liegt hinter uns

 

Am Samstag, 25.02. machte sich unsere erste Mannschaft mit ihrem Capi auf den Weg nach Blievenstorf. Dort hatte die Gruppe einen interessanten und vor allem lehrreichen Lehrgang bei Kristin Thomsen. Sie konnte uns wertvolle Tipps zu den Aufgängen und zum Schwingen geben. Am Ende waren die Mädels und Capi kaputt und merkten schon

leichten Muskelkater.

Vielen Dank Kristin für den tollen Lehrgang, du hast uns sehr geholfen! Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen mit dir. Vielen Dank auch an Tina, bei der der Lehrgang stattgefunden hat!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Beiden Geburtstagskinder Mulle und Lea!

 

 

Ein effektives Trainingswochenende liegt hinter uns.

 

 

 

Am Samstag den 04. Februar trafen sich unsere drei Voltigruppen zum gemeinsamen Trainingswochenende in der Turnhalle.

 

Es stand einiges für die Mädels auf dem Plan. Im Laufe des Tages wurde bei allen an der Pflicht und Kür gearbeitet sowie an der Dehnung. Teamspiele und Krafttraining wurden auch absolviert.

 

Zum Mittag hatte jedes Kind etwas für unser Buffet mitgebracht. Es hat sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank liebe Eltern für dieses tolle Essen!

 

Nachdem sich jeder gestärkt hatte, ging es weiter. Es folgten noch Übungen an Geräten und Theorieunterricht. Nach einem Abschlussspiel ging es für alle nach Hause zum Erholen.

 

Sonntag Vormittag trafen wir uns wieder. Annemie übernahm die Erwärmung und machte die Mädels ordentlich wach für den Tag. Wir hatten Besuch von zwei Leistungsturnerinnen vom Schwarzenbeker Turnverein. Sie korrigierten uns im Bodenturnen. Es hat viel Spaß mit den beiden gemacht und sie haben uns einige interessante Anregungen gegeben. Desweiteren hatten alle noch eine Einheit Physio mit Katrin. Das hat die Gruppen ordentlich ins Schwitzen gebracht.

 

Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende mit viel Spaß.

 

 

 

Vielen Dank an alle, die uns an diesem Wochenende unterstützt und geholfen haben!

 

 

Unser Training mit dem Schwarzenbeker Turnverein

 

Am 20.01.2017 fuhr unser Team 1 mit Lenchen und Katrin nach Schwarzenbek, um gemeinsam mit den Turnerinnen des Schwarzenbeker Turnvereins zu trainieren.

 

Alle waren sehr gespannt, was sie dort erwarten würde.

 

Nach der Erwärmung ging es als erstes an den Schwebebalken, welcher der Gruppe schon gleich einiges abverlangte - jedoch auch für einige lustige Momente sorgte....

 

Die nächste Station war der Sprungtisch. Das hat allen sehr viel Spaß gemacht und das Aufhören viel schwer.

 

Dann ging es an die Bodenübungen. Vor allem der Bogengang wurde hier ausgiebig geübt. Auf der Airtrackbahn konnten die Mädels so einige Sprünge ausprobieren, die für das Bodenturnen wichtig sind.

 

Nun war noch der Stufenbarren an der Reihe. Alle probierten sich daran aus - aber das Lieblingsgerät wurde er nicht.

 

Es war ein sehr interessantes Training, das uns viel Spaß gemacht hat. Wir haben viele neue Anregungen für unser Training mitnehmen können.

 

Vielen Dank an die Trainerinnen Bettina und Kathrin, die sich die Zeit genommen haben, uns alles genau zu erklären und uns die nötige Hilfestellung zu geben. Danke auch an die ganze Gruppe aus Schwarzenbek, dass wir an Eurem Training teilnehmen durften.

 

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 

 

Equikinetic-Trainingsprogramm am 14.01.2017

Am letzten Samstag stand endlich mal wieder ein Training für unsere Pferde auf dem Programm. Gemeinsam mit der Osteopathin Merle Frank führten wir unser Equikinetic-Trainingsprogramm durch, welches unseren Pferden im Wintertraining zur besseren Balance und Beweglichkeit verhelfen soll, sowie die Muskulatur gleichermaßen dehnen und kräftigen. Merle korrigierte uns in der Durchführung und lieferte uns viele nützliche Tips zur Intensivierung des Trainings.

 

Vielen Dank dafür!

 

 

Ein paar Zeilen über die Weihnachtsfeier

 

Am 02.12.2016 hatten wir unsere alljährliche Weihnachtsfeier. Sie fand in diesem Jahr auf dem Hof statt.

Hier trafen wir uns mit allen Votligierern und deren Eltern zum gemütlichen Beisammensein bei Glühwein, Punsch und Bratwurst. Viele fleißige Eltern vervollständigten das Buffet mit allerlei Leckereien. Ganz lieben Dank dafür!

Nach einer kurzen Ansprache von Jörg zeigte unsere 1. Mannschaft eine Holzpferdkür. Diese hatte sie bereits für die Halloweenfeier im November einstudiert. Sehr passend zum Begriff „Gruselkür“ liefen die Mädels in schwarz gekleidet im Dunkeln ein und zeigten ihre tollen Übungen.

Selbst der Weihnachtsmann hat sich diese Vorführung nicht entgehen lassen und sah spontan zu, was auf dem Katrinenhof so passierte. Da es ihm ebenfalls sehr gut gefallen hat, verteilte er im Nachgang gleich an alle Voltis Geschenke.

Vielen Dank lieber Weihnachtsmann!!

Nachdem alle ihre Geschenke ausgepackt hatten, gab es Wurst vom Grill und warme Getränke für alle. Das tat bei den kalten Temperaturen richtig gut.

Während sich die Großen um den Feuerkorb versammelten, entdeckten die Kleinen die 2 großen Strohballen in der Scheune als absolute Traum-Spiel-Geräte. Beim Toben und Springen von den Ballen fror kein Kind mehr!

 

Wir danken allen Organisatoren und Helfern für die Unterstützung! Ohne Euch wäre es nicht ein so gelungenes Fest geworden.

 

 

 

05.11.2016

 

Am Freitag fand unsere diesjährige Halloween-Feier, die unsere lieben Trainer organisierten, statt. Dieses Jahr waren wir in der Turnhalle ,, An den Eichen “. Als erstes veranstalteten unsere Nachwuchsvoltigierer einen Wettbewerb. Sie zeigten ihre Einzelküren, an denen sie in den vergangenen Trainings, zusammen mit den Trainern, gearbeitet haben. Sie waren allesamt ganz toll. Ein Dankeschön an Greta und Lauryn, die an diesem Abend unsere Kampfrichter waren. Während wir es uns mit unserem Gruselbuffet gutgehen ließen, ermittelten die beiden die Ergebnisse. Als alle satt waren fand die Siegerehrung statt. Nachdem alle ihre Urkunden bekommen haben, zeigten unsere Großen ihre Gruselshow. Es war ein toller Abend.

 

Danke an alle Helfer, die uns diesen Abend möglich gemacht haben.

 

 

 

Ausflug in den Hansapark

Am Samstag den 8. Oktober war es wieder so weit, unser Ausflug in den Hansapark stand an.

 

Wir trafen uns morgens um 8.00 Uhr und machten uns mit Kindern aus allen 3 Gruppen, die Spaß am Karussell fahren haben, den Trainern und ein paar Eltern, die sich freundlicherweise als Fahrer zur Verfügung stellten auf den Weg nach Sierksdorf. Leider wollte das Wetter noch nicht so mitspielen. Aber die Muttis machten uns Mut und sagten „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“.

So war es dann auch, als wir in Sierksdorf beim Hansapark ankamen. Der strahlend blaue Himmel lachte uns bereits an. So konnte der Tag nur schön werden. Am Eingang verteilte Björn die Karten und nachdem wir im Strandkorb noch für ein Gruppenbild posierten ging es sofort zu den ersten Achterbahnen. Auch die Kleinsten zeigten Ihren Mut, nahmen sich jeweils einen Großen an die Hand und fuhren sogar mit Loopingbahnen. 

 

Fast jedes Fahrgeschäft wurde mitgenommen, egal ob Wasserbahn, Nessie, Fluch von Novgorod oder ähnliches, alle hatten viel Spaß. Nachdem der gesamte Park einmal durchquert wurde, trafen wir uns alle gegen Abend am Ausgang wieder. 

 

Es war ein wirklich schöner Ausflug für Groß und Klein. Ein herzliches Dankeschön geht an die lieben Eltern, die uns an diesem tollen Tag begleiteten, sowie an die Stadt Boizenburg für die Freikarten.

 

 

 

 

26.09.2016

 

Was für ein herrlicher Saisonabschluss! Endlich durften wir selbst mal wieder als Aktive in Krumke dabei sein. Dort fanden am vergangenen Wochenende die Norddeutschen Meisterschaften statt. Es war ein so schönes, durchaus erfolgreiches Turnier für das gesamte MV- Team. Nachdem wir nach einer unkomplizierten und entspannten Anreise am Freitag Mittag alle in Krumke ankamen, brachten wir Cape in seine Box, packten in Ruhe alle Sachen aus und bereiteten ihn dann auch schon so langsam für die Verfassungsprüfung vor, die er ohne Probleme bestanden hatte. Nach einer kurzen Pause stimmten wir uns auch schon auf den ersten Durchgang, die Pflicht, ein. Ein wenig aufgeregt waren alle, da wir über die gesamte Saison nie so recht zufrieden mit unserer Pflichtleistung waren. Doch diesmal funktionierte es. Alle Voltis samt Pferd und Trainer waren sehr glücklich. Und dann kam die Überraschung: Zwischenstand Platz 2 nach der Pflicht, direkt hinter den Rostockern, die verdient gewonnen haben. Verrückt! Das lag deutlich über unseren eigenen Erwartungen. Am Samstag stand dann die alles entscheidende Kür auf dem Zeitplan. Wieder waren Capi, der wirklich brav seine Runden galoppierte, und das Team gut drauf und es lief, wie am Schnürchen. Bis auf einen klitzekleinen Patzer war unsere Darbietung recht rund und hat einfach Spaß gemacht. Und dann das Warten an den Ergebnismonitoren... Wow! Wir haben die Kürwertung gewonnen und konnten unseren 2. Rang insgesamt halten. Dieses Ergebnis ist ein voller Erfolg.

An dieser Stelle danken wir unserer Co- Trainerin Lea sehr für ihr Engagement in den letzten Wochen und für die Hilfe vor Ort. Ein großes Dankeschön geht auch an unsere verletzte Lena, die uns ebenfalls tatkräftig unterstützt hat und einfach nur dabei war.

 

Hier geht`s zu den Bildern!

07.09.2016

 

Lange war es ziemlich ruhig auf unserer Seite. Dies lag sicherlich auch daran, dass wir die erste Saisonhälfte abgeschlossen hatten und alle einen Gang zurückschalteten.

Nach dem Auftritt in Redefin, fuhren unsere kleineren Voltis Anfang Juli noch für eine kleine Schau nach Schwanheide. Dort zeigten nur die S2 und S3 ihr Können. Die S1 war am Tag zuvor beim Reitturnier in Kladrum und turnte dort noch einmal vor Publikum. Schauvoltigieren macht so viel Spaß! Danke an die Veranstalter für die netten Einladungen!

Dann begannen die Ferien, in denen bei uns nicht so viel los war, weil viele Voltis und Familien ihren wohlverdienten Urlaub antraten. Auch unsere Vierbeiner hatten es sich verdient, dass wir Ihnen 3 ganze Wochen Voltipause gönnten. Außer Ausritte und lockere Bewegung hatten sie nicht viel Arbeit. Das tat Ihnen auch gut, denn so freuten sich Cape und Crazy auch wieder auf ihre Gruppen.

Inzwischen haben alle 3 Teams ihr Training wieder aufgenommen. Die S1 bereitet sich derzeit auf die Norddeutschen Meisterschaften in Krumke Ende September vor. Die beiden Nachwuchsgruppen werden Anfang Oktober noch einen Wettkampf beim Landesbreitensportturnier in Güstrow haben. Im Herbst warten dann noch ein Ausflug in den Hansa- Park, sowie Schaus und Lehrgänge auf uns.

27.06.2016

 

Bei herrlichstem Wetter durften unsere großen und kleinen Voltigierer gestern beim "Tag des Pferdes" in Redefin ein kleines Programm aufführen. Ganz besonders stolz sind wir auf unseren Crazy ;-)

Der Vizetitel ging an unsere Minis Schwartow 3

 

 

06.06.2016

*********

Sonne, Sonne, Sonne...

... eben wie jedes Jahr zum Güstrower Turnier.

Die warmen Temperaturen machten es den Voltis und Pferden mal wieder nicht so ganz leicht. Aber es waren zwei schöne Tage beim dortigen Turnier. Am Samstag hatte unsere 1. Mannschaft ihren ersten Start in neuer Besetzung. Die vier "Neuen" machten ihre Sache, trotz der Anspannung, schon super. Natürlich ist in einigen Übungen, besonders im Stehen, noch viel Luft nach oben, aber das wollen wir schon am Samstag in Harburg besser machen. Mit dem Endergebnis von 5,4 auf dem 3. Platz sind wir total zufrieden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Annemie, Lenchen und Lauryn für`s Daumen drücken. Lauryn unterstützte uns an diesem Tag wirklich großartig und hat damit ihren Teil zu einem wundervollen Turniertag beigetragen. Dankeschön!

Am Sonntag fuhren dann die Teams II und III nach Güstrow. Die E- Gruppe hatte ebenfalls ihren ersten Start in einer neuen Leistungsklasse. Trotz der sichbaren Müdigkeit ihres Pferdes turnten die Voltis ihre Übungen, auch im Galopp gut durch. Platz 2 hinter den Güstrowern lautete das Ergebnis. Die Minis konnten an ihre Leistungen vom Vorjahr anknüpfen und gewannen ihren Wettkampf trotz Ersatzpferd. Super gemacht, Ihr Süßen!

11.04.2016

 

Trainingstage in Heide

******************

Vom 01. - 03.04.2016 führte die S1 drei Intensivtrainingstage auf dem Hof in Heide durch. Es wurde Stallarbeit erledigt, ein kleiner "Frühjahrsputz" gemacht, gejoggt, gedehnt, auf dem Holzpferd trainiert, Pflicht und Kür auf Cape geübt, auf dem Spielplatz "gespielt", gegrillt, getanzt und einfach gemeinsam Zeit miteinander verbracht. Da wir ja in den Wintermonaten eher wenig Pferdtraining machen können, war das mal notwendig und hat uns ein gutes Stück voran gebracht. Vielen Dank an unsere Hofbesitzer für die Bereitstellung der guten Möglichkeiten. Es waren schöne Tage!

23.03.2016

 

Ferienlager an der Ostsee

===================

 

Mit jeder Menge Gepäck, allen Gruppen, Capi und einer Hand voll Trainern ging es am Freitag für uns auf ins Feriencamp. In diesem Jahr führten wir unser Ferienlager wieder einmal in Boltenhagen durch. Dort waren die Voltis im Famileienferiendorf und Capi auf dem Reiterhof der Familie Gabriel untergebracht. Schön war`s! Das Wetter hat bis auf den letzten Tag gut mitgespielt und uns auf den Frühling eingestimmt. Erstmals waren auch die ganz kleinen Voltis aus Team 3 mit dabei. Der "Hühnerhaufen" hat super durchgehalten und ordentlich Stimmung ins Team gebracht :-).

Danke sagen möchten wir auf jeden Fall allen fahrenden Eltern, den geduldigen Trainern und Betreuern, den Organisatoren Tom, Anne und Lenchen, sowie Manja und Sarah aus Wedendorf für die Unterstützung vor Ort.

29.02.2016

 

Ganz schön fertig und ausgepowert waren wir nach dem letzten Wochenende!

 

Denn da fand wieder unser alljährlicher vereinseigener Wochenendlehrgang für alle Gruppen unseres Vereins statt. Von Stepaerobik und Physioübungen, über Kraft- und Konditionstraining, bis hin zur Holzpferdkorrektur und Kürgestaltung, aber auch darüber hinaus, war alles rund um`s Voltigieren dabei. Die Kleinen hielten fast besser durch, als die Großen ;-). Ein großes Lob an alle Sportler für ihr Durchhaltevermögen! Und ein dickes Dankeschön an alle engangierten Trainer, die sich wirklich tolle Sachen einfallen lassen haben. In diesem Jahr übernahm auch Josi von den Schönbergern zwei Kurse pro Tag. Ein Dankeschön auch an sie. Es hat allen gefallen! Und natürlich ein DANKE an Tom, der dieses Wochenende für uns geplant hat.

22.02.2016

 

Capi, Anne, Lenchen, Tom und Jana mit Jannik machten sich am Sonntag in aller Früh auf den Weg nach Redefin zum Longierlehrgang mit Kerstin und Anni.

An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön, an Peter, der wiedereinmal parat stand und uns Cape hin und auch zurückgefahren hat. DANKE!

Es war ein schöner, vor allem lehrreicher Tag. Sowohl Anne, die ja sonst nicht bei Cape an der Longe steht, als auch Lenchen und Tom haben viele hilfreiche Tipps für die Pferdearbeit an der Longe mit nach Hause nehmen können. EDie Teilnahme hat sich also gelohnt. Cape hat trotz verlängerter "Arbeitszeit" super mitgemacht. Vielen Dank liebe Kerstin und Anni für Eure Unterstützung!

17.02.2016

 

Puh!... Da haben wir wohl mal gemerkt, was wir noch vor uns haben... Trotzdem hat`s riesen Spaß gemacht. Danke noch einmal an Hendrik, der uns zwar gequält, aber auch voran gebracht hat. Am Montag im Turnhallentraining haben wir vorwiegend an unserer Körperspannung und Schulter-/ Armkraft gearbeitet. Wir haben uns erwärmt, viel geturnt, extrem gedehnt und auch kurz unsere Kür gezeigt ;-). Eigentlich wollten wir gern weite daran arbeiten, aber Hendrik fand sie gut so, wie sie ist.

Hier ein paar Eindrücke von unserem Training mit Hendrik Brühl.

10.02.2016

 

So langsam fangen wir wieder an uns auf`s Pferd zu schwingen. Capi hat das erste Training in diesem Jahr wunderbar gemeistert. Während wir vom Sturm fast weggeflogen sind, zeigte er uns, wie sehr er sich auf dem neuen Hof eingelebt hat und drehte fröhlich seine Runden. Nach einer kleinen "Einstandrunde" auf dem galoppierenden Capi drillte uns Annemie noch ein wenig mit ihrem Fitnessprogramm. Trotz der Kälte war es schön, mal wieder am Stall trainiert zu haben.

Eine Woche später ging es dann für unsere L- Gruppe auf nach Redefi zum Lehrgang mit Erik Oese. Anstregend, aber auf jeden Fall effektiv war unsere Einheit mit ihm. Erik gab uns sehr wertvolle Tipps für die Aufgänge und Schwünge. Daran müssen wir in der nächsten Zeit auf jeden Fall weiterarbeiten.

 

Am kommenden Montag, den 15.02.2016 bekommen wir mal wieder Besuch in der Turnhalle. Hendrik Brühl wird uns in Sachen Turnen mal wieder ordentlich auf Vordermann bringen. Wir freuen uns!

Greti is back!

 

Wir freuen uns sehr, dass uns unsere Greta auch in Zukunft erhalten bleibt und sich entschieden hat das Voltigieren als Trainerin weiterhin betreibt.

 

Greta, damit unterstützt Du uns sehr und dafür danken wir Dir!

22.01.2016

 

 

Am vergangenen Samstag hatten wir unseren, mittlerweile schon alljährlichen, Holzpferdauftritt beim Tag der offenen Tür im Elbe- Gymnasium in Boizenburg.

 

 

Dort präsentierte unsere neu zusammengestellte L- Gruppe neben Einzel- Pflicht- und Kürübungen auch ihre neue Gruppenkür für die Saison 2016. Das Publikum war sehr begeistert und applaudierte fleißig. Mit dieser Prämiere waren wir sehr zufrieden, denn alles hat super geklappt. Wir freuen uns schon auf`s nächste Jahr.

 

Ein Wochenende zuvor waren Katrin, Lenchen und Jana mit Cape in Wentorf zum Lonigerlehrgang mit Kerstin Bock. Hier erhielten wir wieder einmal ausreichend hilfreiche Tips für die weitere Arbeit mit Cape, der ja im Winter immer eher kürzertritt. Sobald es die Bodenverhältnisse wieder zulassen, werden wir gemeinsam an seine Schwächen arbeiten.

 

2016 - Neuer Verein, neues Team, neuer Hof -> Wir freuen uns :-)!

08.12.2015


Am Samstag Abend fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier für alle Teams statt. Es wurde viel gequatscht, lecker gegessen, gepielt und sogar der Weihnachtsmann schaute vorbei. Jeder, der artig war, bekam ein Geschenk. Vielen Dank nochmal, lieber Weihnachtsmann. Zum Schluss ging es beim traditionellen Wichteln noch einmal heiß her ;-). Hanni hatte hierbei den Hauptgewinn...

08.12.2015


Show beim Redefiner Weihnachtsmarkt


Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht! Wir fuhren am Samstag Morgen mit unserer ersten Mannschaft und Capi zum Redefiner Landgestüt. Dort fand der bereits 4. Weihnachtsmarkt statt. Zusammen mit der IG Shetty führten wir dort ein Programm für die Besucher auf. Wir waren schon ein wenig aufgeregt, denn wir alle turnten knapp einen Monat nicht mehr auf dem Pferd. Beim ersten Auftritt am Samstag merkte man uns die Nervosität sicherlich noch an. Am Sonntag klappte alles nach Plan und wir ernteten an beiden Tagen viel Applaus. Nachdem uns Cape morgens am Stall mit seinen Hampeleien fast zur Weißglut gebracht hat, waren wir dort aber wieder stolz auf ihn ;-). Wenn es drauf ankommt, kann er sich benehmen. Erstmals mit dabei waren unsere vier neuen Teammitglieder Sarah, Mia, Hanka und Lena, die ihre Sache wirklich gut machten. Sie zeigten Ausschnitte ihrer Kürübungen diesmal noch im Schritt. Auch das kam super bei den Zuschauern an. In der Galopp- Kür war die Begeisterung der Leute regelrecht zu hören ;-).

17.11.2015

 

Ausflug ins Alcino

 

Am vergangenen Sonntag machten wir alle gemeinsam einen Ausflug ins Kindertobeland nach Adendorf. Nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen hatten dort viel Spaß und powerten sich so richtig aus.

09.11.2015


Bei uns hat sich Einiges getan... Jetzt geht es voran ;-)!

Unsere Pferdchen Cape und Crazy sind mittlerweile schon in ihr neues Zuhause in Heide umgezogen. Nicht nur die schön grünen Koppeln und der tolle Stall lässt ihr Herz lachen, sondern auch die Nähe zu ihrem "alten" Kumpel Ferdi. Nun sind sie alle wieder zusammen <3.

Gestern am 08.11.2015 wurde auch unser neuer, eigener Verein, der RVV Boizetal e.V. gegründet. Wir freuen uns über die großartige Unterstützung des neuen Vorstandes und gute Zusammenarbeit. Die Grundsteine für eine tolle bevorstehende Zeit sind gelegt! Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!!!

14.10.2015


Der Herbst ist da, die kalte Jahreszeit beginnt - wir haben uns wieder in die Turnhalle verzogen und arbeiten an unseren Grundlagen.


Wie Ihr auf dem Bild seht, genießt unser Rentner Ferdinand nun sein Leben in vollen Zügen :-). Alle Viere von sich und die Morgensonne auf den Bauch scheinen lassen... so lässt es sich aushalten. Wir sind soooo froh, dass Katrin es geschafft hat ihn wieder aufzupeppeln. Dick und rund ist er ! Danke Katrin. Sophie, die ja auch unseren Crazy toll reitet, kümmert sich nun auch wieder mehr um Ferdi. Da freut er sich, Sophie!


Ansonsten stehen in den nächsten beiden Monaten zwei tolle Lehrgänge in Redefin, sowie ein Teamausflug für Groß und Klein für uns an.

Wir wünschen Allen ein verletzungsfreies Wintertraining und hoffen auf eine gute Saison 2016.

29.09.2015


Ein letztes Mal...


Die Teams S2 und S4 machten sich am Sonntag ein letztes Mal für diese Saison auf den Weg nach Güstrow zum alljährlichen Landes -breitensportturnier. Was sollen wir sagen?... Zwei Pokale für die Siege in der jeweiligen Kategorie Mini und E1 waren das Ergebnis. Trotz Patzer in der Kür setzte sich unsere E- Gruppe noch an die Spitze von 3 Teams. Es waren wirklich alle sehr gut! Unsere, mittlerweile schon kleinen Damen, haben sich ganz schön gemausert! Sie hatten verletzungs- und personalbedingt in diesem Jahr wirklich nicht viele Starts, aber trainierten wirklich mit viel Fleiß weiter. Toll ihr Süßen!

Besonders spannend war die Siegerehrung der Minis, denn dort gingen erstmals 6 Gruppen an den Start. Die Kleinen turnten auf ihrem Marvin einfach super durch - "da gibt`s nichts zu meckern", war Trainerin Anne sehr froh und stolz auf ihre Zwerge. Auch wenn sie uns manchmal ganz schön auf trab halten, haben sie eine mega Saison hingelegt und verdienen wohl den Preis der besten Gruppe unseren Vereins in diesem Jahr. Auf beiden Pferden voltigierten sie immer suoverän, wie kleine Profis ihre Übungen dahin :-). Nicht zuletzt haben sie dies sicherlich auch ihren Eltern zu verdanken, die uns immer begleiten und zumeist tatkräftig mit anpacken. 

Unsere "Stars"... - die Minis
Unsere "Stars"... - die Minis

21.09.2015


Aus Rücksicht auf unseren Cape haben wir uns entschieden unseren Startplatz auf der NDM in Timmel an das Team Stolteraa abzugeben. Cape hat derzeit leider Probleme unsere Kür zu tragen. Mit einem speziellen Training möchten wir ihn Stück für Stück wieder aufbauen. Ein Wettkampf würde ihn da wieder um einiges "zurückwerfen" und dies wollen wir auf keinen Fall riskieren. Wir danken an dieser Stelle der Osteopathin Merle Svensson für die hilfreichen Tipps und Vorträge (www.pferdeosteopathie-svensson.de)!


Wir wünschen allen Meck- Pomm- Teams super Starts und tolle Tage in Timmel. Wir sind von zuhause aus in Gedanken bei Euch und drücken die Daumen! Viel Glück Euch allen!

21.09.2015


Glück gehabt!

Am letzten Wochenende fuhren wir mit unseren Nachwuchsgruppen zum alljährlichen Güstrower Turnier. Nachdem unser Neuling Crazy leider einen Unfall auf dem Anhänger hatte, verlief dann doch noch alles gut für unsere Kleinen. Dank dieser Menschen!:

Erst einmal möchten wir allen Beteiligten Personen ein großes Lob dafür aussprechen, dass sie nach dem Vorfall mit Crazy so toll reagiert und gehandelt haben. Ihr habt alle richtig gemacht!

Ganz besonderen Respekt erhält hierbei unser Fahrer, den wirklich keinerlei Schuld trifft. Du hast das Beste aus der Situation gemacht!  

Danke an Tom, der dann schnell von unterwegs Ersatzpferde für die Gruppen organisiert hat.

Herzlichen Dank an Carmen von den Grevesmühlener Voltis, die uns jederzeit hilft und ihr Pferd anbot. 

Vielen lieben Dank an Jule und Marco von den Wusterhusenern, die Gruppe 3 auf ihrem Pferdchen starten ließen!

Und nicht zuletzt ein großes Dankeschön an Gudrun, die Haffi "Alf" für die Minis zur Verfügung stellte.

Beide Gruppen kamen gut auf den Pferde zurecht und haben tolle Platzierungen erturnt.


Die Ergebnisse und Fotos (by Sina Merkel) vom Turnier sind online!

03.09.2015


Wir melden uns zurück aus den Ferien und hoffen Ihr habt Euch alle gut erholt?

Unser Training hat meist mit "kleiner" Besetzung stattgefunden. Auch unsere drei Pferdchen haben einen Gang heruntergeschalten. Marvin, der Opa im Stall, hat komplette 6 Woche absolute Pause genossen. Die anderen beiden hatten  vorwiegend ein lockeres Training und viel viel Weidegang. Inzwischen hat uns der Alltag wieder und wir bereiten die Gruppen mit einem "Kurzprogramm" auf das kommenden Turnier in Güstrow vor. Eine kleine Neuigkeit haben wir noch zu berichten: Sophie, die jahrelang in der S1 geturnt und Ferdinand geritten ist, ist wieder da! Wir freuen uns, dass sie uns im Training unterstützen möchte und sich um Crazy kümmern wird. So kann sie sich mit Sina den reiterlichen Ausgleich teilen. Ansonsten bereitet sich die S1 derzeit auf die NDM in Timmel vor. Wir können das gemeinsame Wochenende mit den Voltis aus Güstrow, Stolteraa und Wedendorf kaum abwarten. Jetzt muss nur noch die Kür endlich klappen ;-/.

16.07.2015

 

Dies und Das...

 

Wir haben wieder einmal ein paar mehr oder weniger interessante Dinge zu berichten. 

 

Fangen wir mal damit an, dass wir auch in diesem Jahr wieder 1000,00 € beim Wettbewerb der Ing diba für unser Team gewonnen haben! Juhu!!! Wie sollen wir es anders sagen? Wir haben die tollsten Eltern, Freunde und Bekannte überhaupt! Danke an Euch alle, für das unermüdliche Abstimmen. Ihr ward der Hammer! DANKE!

 

Unsere erste Mannschaft muss nun in der LK M starten. Trotz nicht so optimal gelaufener Turniere erhielten die Voltis beim Turnier in Wotenitz ihre 4. Aufstiegsnote und kämpfen nun ein wenig mit der neuen Pflicht;-).


Am 04. und 05. Juli 2016 fand das Wusterhusener Voltigierturnier in Horst statt. Nach 2 Jahren Pause, entschieden wir uns die 250 km weiter Reise mal wieder anzutreten um dort einen ersten M- Start zu absolvieren. Außerdem sollte das Turnier eine erneute Probe für Neuling Crazy sein. Mia uns Yasmin starteten die Nachwuchseinzel- prüfung im Schritt und Laura und Lea turnten ebenfalls ihre Programme. 

Das M- Team startete konkurrenzlos und erhielt ein 5,4 - schon mal nicht sooo schlecht. Pferd lief super und die groben Fehler waren auch verschwunden. Cape scheint die Hitze irgendwie zu brauchen um sich ordentlich zu praäsentieren ;-) - er wurde am Samstag unter Caro von den Stolteraaern bestes Pferd im Einzel. Mia legt eine blitzsaubere Vorführung auf einem total entspannten Crazy hin. Toll!!!